Spatenstich an der Nöggerathstraße

Startschuss für den Bau von zwei Mehrfamilienhäuser gefallen

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen erfolgte am vergangenen Freitag (15. September) der Spatenstich für zwei Mehrfamilienhäuser an der Nöggerathstraße 77-79 in Essen-Altendorf. Damit ist der Startschuss für den Bau der altengerechten und barrierearmen Wohnobjekte gefallen. „Ich erkenne sehr an, was Essen-Nord an diesem Standort leistet“, so der Essener Oberbürgermeister begeistert.

Mit der Investition in Altendorf geht ein langgehegter Traum der Wohnungsgenossenschaft in Erfüllung. „Die Nachfrage nach unseren Wohnungen ist groß. Wir glauben, dass die beiden neuen Objekte an der Nöggerathstraße eine Bereicherung für unseren Wohnungsbestand und somit für unsere Mieter sein werden“, erklärt Juan-Carlos Pulido, Vorstandsvorsitzender der Essen-Nord.

Freuen sich über den Bau-Startschuss an der Nöggerathstraße (von links): Juan-Carlos Pulido (Vorsitzender der Essen-Nord), Michael Malik
(Vorstand Essen-Nord), OB Thomas Kufen, Andreas Dargegen (Vorstand Essen-Nord) und Willich Bau-Geschäftsführer Stephan Königsmann. Foto: Sven Lorenz, Essen

Insgesamt entstehen 20 neue Wohnungen an der Nöggerathstraße. Die Größen der Wohneinheiten variieren dabei zwischen 60 und 100 qm. Ausgestattet werden die neuen Mehrfamilienhäuser mit Aufzügen, Fußbodenheizung, elektrischen Rollläden sowie hochwertigen Oberböden. Dabei wird auf eine energieeffiziente Bauweise (KfW 55) wertgelegt. Die Fertigstellung der neuen Objekte ist für das Frühjahr 2019 geplant.