Essen-Nord spendiert Parkbänke zum Ausruhen

 In Fortführung der vom Verein des Ruhrpott-Revue-Theaters im Jahr 2017 initierten Aktion „mehr Bänke für müde Gelenke“ stellt die Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord zwei weitere Parkbänke zur Verfügung. 

Am vergangenen Mittwoch wurden diese nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Juan-Carlos Pulido, Vorstandsvorsitzender von „Essen-Nord“, betonte dabei: „Uns kommt es darauf an, ein sinnvolles bürgerliches Engagement vor allem in den Stadtteilen zu zeigen, in denen wir auch Wohnungsbestände führen“, und so fiel die Wahl für die beiden neuen „Bank-Standorte“ auf Altendorf und Haarzopf. 

Essen-Nord – Neue Parkbänke in Altendorf und Haarzopf | Foto: Sven Lorenz

Stellvertretend für alle Bürger des Stadtteils nahmen daher Vertreter der jeweiligen Bürgervereine die Spende dankend an. Reinhard Matten, Doris Eisenmenger und Reinhard Mielke, Vorstandsmitglieder des Altendorfer Bürgervereins, freuen sich am Bockmühlenweg gemeinsam mit den Mitgliedern des Kleingärtnervereins Altendorf e.V. genauso über die neue Sitzgelegenheit wie Horst Holtwiesche, Vorsitzender des Bürgervereins Essen Haarzopf/Fulerum an der Fulerumer Straße. 

Dieses Engagement von „Essen-Nord“ sitzt und passt perfekt. Wenn jetzt noch endlich die Sonne ihre Strahlkraft entfaltet, werden die Bänke ihre Anziehungskraft sicherlich nicht verfehlen.