Einzug der ersten Mieter

Neubau in der Scheckenstraße

Gute Stimmung in der Scheckenstr. 40 in Essen-Bedingrade: Die ersten Mieter sind im Oktober in die insgesamt 15 Wohnungen eingezogen, die unsere Wohnungsgenossenschaft kurz zuvor fertig gestellt hat.

Entstanden ist dort auf einem Grundstück mit 1764 Quadratmetern ein barrierearmes und energieeffizientes Mehrfamilienhaus mit modernen Wohnungen, die zwischen 60 und 100 Quadratmetern groß und inzwischen fast alle vermietet sind. Besonders die schönen und großen Balkone haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Nachfrage nach den Wohnungen so immens gewesen ist. „Das neue Haus befindet sich in ruhiger Lage, verfügt aber über jede Menge Infrastruktur“, beschreibt Michael Malik die Vorteile des Neubaus, dem in Kürze ein Weiterer folgen soll. Denn direkt gegenüber plant Essen-Nord die Errichtung eines weiteren Mehrfamilienhauses: „Die Lage ist prächtig, wir gehen davon aus, dass die Nachfrage hier ebenfalls sehr hoch sein wird“, freut sich Andreas Dargegen, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft, auf das Nachfolgeprojekt. Es handelt sich dabei um eine Projektentwicklung von Essen-Nord, die voraussichtlich im Frühjahr 2019 begonnen und im Sommer 2020 abgeschlossen sein soll. Hier werden in bekannter Essen-Nord-Qualität weitere 17 Wohnungen entstehen.