Vertreterwahl 2020 – Vertreter für neue Wahlbezirke gesucht

2020 ist Wahljahr. Nicht nur in den NRW-Kommunen, sondern auch bei Essen-Nord. Und da gibt es einige Veränderungen zu beachten, weil unsere Genossenschaft in den letzten Jahren ordentlich gewachsen ist!

Aufgrund der in den letzten Jahren verstärkten Bauaktivität und durch Zukäufe von Wohngebäuden in Essen-Kupferdreh, Essen-Haarzopf, Essen-Überruhr und Essen-Heidhausen wird unser Mitgliederbestand nicht mehr repräsentativ durch die bisherigen vier Wahlbezirke vertreten. Das ist der Grund, warum sich der Wahlvorstand am 25.11.2019 dazu entschlossen hat, einen zusätzlichen Essener Wahlbezirk einzurichten.

Geographisch wird dieser fünfte Essener Wahlbezirk nach Norden hin von der in Ost-West-Richtung verlaufenden Bahnlinie abgegrenzt. Der neue Wahlbezirk umfasst insbesondere die genannten Stadtteile. Zusätzlich werden dem neuen Wahlbezirk die Essener Stadtteile Frohnhausen, Holsterhausen und Rüttenscheid zugeschlagen. Die übrigen vier Wahlbezirke in Essen sind – bis auf die erwähnten Änderungen – in ihrem Zuschnitt gleichgeblieben.

Neuer Wahlbezirk Düsseldorf/Ratingen

Ähnlich gestaltet sich die Situation in Düsseldorf und Ratingen. Auch hier zeigen die in den letzten Jahren vorgenommenen Investitionen in den Neubau und in Zukäufe von Wohngebäuden Wirkung auf die Mitgliederzahlen. Die räumliche Nähe von Düsseldorf und Ratingen haben den Wahlvorstand dazu bewogen, (zunächst) einen gemeinsamen Wahlbezirk ins Leben zu rufen. Dieser nunmehr sechste Wahlbezirk ist von der Mitgliederzahl der Kleinste. Allerdings ist der Wohnungsmarkt in der Landeshauptstadt Düsseldorf und in der von der immensen Wohnungsnachfrage ebenfalls stark betroffenen Nachbargemeinde Ratingen auch nicht annähernd mit der Situation in Essen vergleichbar. Genossenschaftliches Wohnen und die Identität zu unserer Wohnungsgenossenschaft bedingt auch eine entsprechende Mitwirkung dieser Wohnungsbestände in der Vertreterversammlung.

Unsere Wohnungsstandorte in Dülmen und Dortmund sind für sich genommen zu klein, um einen eigenen Wahlbezirk zu rechtfertigen. Ein zusammengefasster Wahlbezirk macht an dieser Stelle auch aufgrund der geographischen Entfernung keinen Sinn. Gleichwohl besteht für unsere Mitglieder in Dortmund und Dülmen die Möglichkeit, sich bei den Vertreterwahlen am 10. März 2020 als Kandidat in einem anderen Wahlbezirk aufstellen zu lassen. Somit gehen wir in 2020 mit insgesamt sechs Wahlbezirken in die Vertreterwahlen.

Bitte machen Sie von Ihrem Vorschlagsrecht für die Vertreterwahl Gebrauch!

Die Wahlbekanntmachung mit der Aufforderung eigener Wahlvorschläge erfolgt voraussichtlich in der zweiten Januarwoche 2020. Wir dürfen Sie an dieser Stelle bitten, ernsthaft über Wahlvorschläge in Ihren Wahlbezirken nachzudenken und uns diese zeitnah mitzuteilen. Für etwaige Rückfragen zu den Aufgaben eines Vertreters stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Fragen an Anke Adrian ([email protected], 0201/6340262) in unserer Geschäftsstelle.