Auf gute Nachbarschaft in der Hirtsiefer Siedlung

Radio Essen-Reporter Christian Bannier hat die Hirtsiefer-Siedlung besucht

Quelle: Radio Essen, URL: http://www.radioessen.de/essen/highlights/siedlungen-in-essen.html

Es gibt viele verschiedene Siedlungen in unserer Stadt. Mit unterschiedlichen Charakterzügen und interessanten Menschen. Radio Essen hat unsere Hirtsiefer Siedlung besucht und die Menschen vor Ort befragt. Was macht ihre Siedlung aus, was macht die Menschen in ihnen besonders? Warum leben sie gerne in ihrer Siedlung?

Die Kleinhaus-Siedlung in Altendorf gilt als kleine Schwester der Margarethenhöhe. Die Siedlung ist auch von der Gartenstadt-Idee inspiriert, die Häuser sind um einen Park angelegt. Die über 100 Jahre alte, denkmalgeschützte Anlage ist in Essen aber nicht so bekannt wie die große Schwester. Zu unrecht!

Als Gegenentwurf zum damals bereits dicht besiedelten Stadtteil Altendorf war die neue Anlage schon 1914 geplant. Wegen des Ausbruchs des 1. Weltkriegs musste der Baubeginn auf 1919 verschoben werden und dann baute man wegen der großen Wohnungsnot neben den kleinen Einzelhäusern auch mehrgeschossige Mietshäuser. Heute stehen in der Siedlung schöne Häuser, es gibt gepflegtes Grün und romantische Bau-Elemente. Zeit für einen Ausflug in die Hirtsiefer Siedlung.

Hier der Beitrag von Radio Essen, welcher am 05.10.2015 ausgestrahlt worden ist: